Im Zentrum Biesenthals soll auf einem ehemaligen Ackerbürgerhof das ökologische Wohnprojekt für alle Generationen „Wohnkunst in Biesenthal e.G.“ entstehen. Die neu gegründete Genossenschaft Wohnkunst Biesenthal eG (iG) plant die Errichtung von drei Mehrfamilienhäusern mit mehreren Gemeinschaftsräumen als Orte für Begegnungen. Biesenthal liegt im Landkreis Barnim (Bundesland Brandenburg) und verfügt über eine gute ÖPNV-Anbindung.

WoKuBi v

 

 

Die Genossenschaft hat das Grundstück von den Eigentümerinnen Stiftung trias und Hannoversche Pensionskasse in Erbbaurecht übernommen. Das zentral in Biesenthal gelegene Grundstück mit teilweise vorhandenem Bewuchs bedarf einer Erschließung. Auf dem Grundstück ist die Errichtung von 3 Gebäuden mit insgesamt 26 Wohnungen, einem Atelier, einer Werkstatt, einem Gemeinschaftsraum, einer Gästewohnung und weiteren Gemeinschaftseinrichtungen geplant. Die Gebäude werden mit 2 Etagen und ausgebautem Dachgeschoss errichtet. Die Erschließung der beiden Gebäude erfolgt in kostensparender Weise mittels außen liegenden Treppen und Laubengängen. Der besondere Wert liegt auf einer ökologischen Bauweise (Hochlochziegel und Holzbalkendecke, Energieeffizienz-Haus (KfW-40-Standard), erneuerbare Energienutzung), die auch in der Nutzungszeit durch den Einsatz energiesparender Geräte und Technik wirkt.

Der Hof wird unter dem Grundsatz „universal design for all“ gestaltet, dabei ist ein schonender Umgang mit vorhandener Vegetation vorgesehen.

Die L.I.S.T. GmbH unterstützt die Genossenschaft insbesondere bei der Rechnungsprüfung und beim Kostencontrolling.

Der Baubeginn ist für Frühjahr 2021 geplant. Die Fertigstellung und der Bezug des Hauses erfolgt voraussichtlich im Herbst 2022.

 

Bauherr: Wohnkunst Biesenthal eG iG
Objektplanung: Winterer Mohr Architektinnen GmbH
Baukosten: 5,4 Mio. EUR (KG 200-700)
Laufzeit Projektsteuerung: seit 2021
Baubeginn geplant: April 2021