Die L.I.S.T. Stadtentwicklungsgesellschaft mbH sucht für die Umsetzung des Integrationsmanagements „BENN - Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften“ im Bezirk Treptow-Köpenick (Allende-Viertel) eine*n qualifizierte*n Mitarbeiter*in für ca. 30 Wochenstunden, als

Mitarbeiter*in im Team BENN Allende-Viertel (Elternzeitvertretung)

ab 01.01.2023 befristet bis voraussichtlich 31.10.2023. Der Arbeitsort ist unser Vor-Ort-Büro in der Pohlestraße 4, 12557 Berlin.

Mit dem Programm „BENN - Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften“ stärkt das Land Berlin den sozialen Zusammenhalt und fördert die Integration im Umfeld von großen Unterkünften für Geflüchtete. Ziele sind die Förderung von Begegnung und aktivem Miteinander, Empowerment und Beteiligung aller Bewohner*innengruppen sowie die Vernetzung, der Dialog und Kooperation von lokalen Strukturen im Sinne einer integrativen Quartiersentwicklung. Dafür plant das BENN-Team unter der Beteiligung von alteingesessenen und neuzugezogenen Bewohner*innen vielfältige Aktivitäten und zahlreiche Begegnungen in der Nachbarschaft, die gemeinsam entwickelt und umgesetzt werden. Weitere Informationen finden sie unter https://stadtentwicklung.berlin.de/staedtebau/foerderprogramme/benn und https://www.benn-allende-viertel.de/

Zu ihren Aufgabenbereichen können gehören:

  • Organisation und Moderation von Beteiligungsformaten und deren Dokumentation,
  • Mitarbeit bei der partizipativen Erstellung und Umsetzung eines lokalen Handlungskonzeptes,
  • Aktivierung, Koordination und Vernetzung unterschiedlicher Akteure und Zielgruppen (Akteure und Einrichtungen der Nachbarschaft, geflüchtete Bewohner*innen und Menschen mit Migrationshintergrund, Ehrenamtliche in Bezug auf die Arbeit mit Geflüchteten)
  • Initiierung und Begleitung von Nachbarschaftsaktionen zur Förderung eines nachbarschaftlichen Miteinanders,
  • Abrechnung von Sach- und Honorarmitteln,
  • Informations- und Öffentlichkeitsarbeit, Dokumentation der Arbeit und Protokollierung.

Ihr Profil:

  • eine abgeschlossene Hochschulausbildung in den Bereichen Stadt- bzw. Raumplanung (oder einem vergleichbaren Studiengang), Sozialpädagogik, Sozialarbeit, Sozial- oder Kulturwissenschaften o.ä.,
  • Offenheit und Interesse an der Arbeit mit unterschiedlichen Akteuren, Milieus und Kulturen sowie Offenheit gegenüber deren verschiedenen Sichtweisen haben,
  • hohe kommunikative, interkulturelle und partizipative Kompetenzen,
  • sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch (Wort und Schrift), ggf. weitere Sprachkenntnisse,
  • erste Erfahrungen in den Bereichen Informations- und Öffentlichkeitsarbeit, Dokumentation, Vorbereitung und Durchführung von Beteiligungsverfahren, Aktivierung und Vernetzung.

Wir bieten

  • ein spannendes und abwechslungsreiches Arbeitsfeld,
  • Arbeit in einem kleinen Team mit Raum für eigene Ideen und neue Aufgabenfelder,
  • 30 Tage Urlaub,
  • eine Umweltkarte AB,
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Wenn Sie kommunikativ sind und Lust auf die gemeinsame Entwicklung und Umsetzung von Ideen haben, sind Sie bei uns richtig.

Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben und Lebenslauf sowie Hochschul- und relevante Arbeitszeugnisse sowie Angaben zu ihrem möglichen Arbeitsbeginn und Ihren Gehaltsvorstellungen senden Sie bitte ausschließlich per E-Mail bis zum 20.11.2022 an Christian Luchmann (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Bitte halten Sie sich Dienstag, den 29.11.2022 zwischen 9:00 -14:00 Uhr für Bewerbungsgespräche frei.

Bei Fragen zu der Position rufen Sie gerne Herrn Luchmann unter 030 – 4606055-11 an.

26.10.2022