Die L.I.S.T. GmbH führt zusammen mit Stadt • Land • Fluss die vorbereitenden Untersuchungen im Böttgerstraßenviertel durch. Das Hauptaugenmerk der L.I.S.T. GmbH ist dabei die Umsetzung einer wirkungsvollen Beteiligung.

VU Böttgerstraße BildDas Gebiet Mitte-Böttgerstraßenviertel ist durch das Nebeneinander von Wohn- und Gewerbebereichen, großen Gemeinbedarfsstandorten und Verkehrsbarrieren geprägt. In den letzten Jahren konnte eine verstärkte Annahme des Standortes durch die Kunst- und Kreativszene sowie ein zunehmender Aufwertungsdruck für das Wohnen beobachtet werden. Diese Entwicklungen treffen auf einen hohen gebietlichen Erneuerungsstau. Aus diesem Anlass beschloss der Senat von Berlin am 25. Juni 2019 den Beginn von vorbereitenden Untersuchungen (VU) für das Gebiet Mitte-Böttgerstraßenviertel.
Die vorbereitenden Untersuchungen nach § 141 Baugesetzbuch (BauGB) bilden die Beurteilungsgrundlage, um auf der Basis der städtebaulichen, wirtschaftlichen und sozialen Situation des Untersuchungsgebiets über die Art und den Umfang eines integrierten Stadterneuerungsverfahrens zu entscheiden. Zu der Erarbeitung der VU gehört die frühzeitige Beteiligung von Mieter*innen, Eigentümer*innen, Gewerbetreibenden und sonstigen lokalen Akteur*innen gem. § 137 BauGB sowie die Erarbeitung von Handlungsschwerpunkte und mögliche Maßnahmen für die Quartiersentwicklung.


Im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen (Berlin) führen das Büro für Städtebau und Stadtplanung Stadt • Land • Fluss gemeinsam mit der L.I.S.T. GmbH die vorbereitenden Untersuchungen durch. Dabei fließen die jeweiligen Arbeitsschwerpunkte und Expertisen nun in die VU ein. Das Hauptaugenmerk der L.I.S.T. GmbH ist dabei die Umsetzung einer wirkungsvollen Beteiligung.


Die Beteiligung ruht hierbei auf vier Säulen:

1. der transparenten Vermittlung von Informationen,

2. der schriftlichen Befragung der genannten Zielgruppen,

3. der Durchführung öffentlicher Werkstätten und

4. dem Einbezug der Fachämter des Bezirksamtes Mitte von Berlin.

Mithilfe dieser vier Säulen wird eine frühzeitige und intensive Beteiligung aller „Betroffenen“ und Interessierten gewährleistet, sodass ein möglichst vollständiges Bild des Gebiets ermittelt wird. Gemeinsam werden Handlungsschwerpunkte und entsprechende Maßnahmen für das Gebiet abgeleitet. Hierfür übernimmt die L.I.S.T. GmbH Konzeption, Organisation und Durchführung von Befragungen und verschiedenen Veranstaltungsformaten und stellt die Öffentlichkeitsmaterialien her.


Die Ergebnisse des gesamten Prozesses, d.h. städtebauliche, räumliche und nutzungsstrukturelle Analysen von Stadt • Land • Fluss sowie sozio-ökonomische Analysen der L.I.S.T. GmbH, fließen gemeinsam mit den Ergebnissen aus den Beteiligungsformaten in einen zusammenfassenden Bericht – die VU. Die von der L.I.S.T. GmbH ausgeführten Quartiersmanagements Pank- und Badstraße stellen zusätzlich einen großen Erfahrungsschatz über das Gebiet bereit, wodurch Belange, Problemlagen und auch wichtige Gebietsakteur*innen besonders berücksichtigt werden.

Weiter Informationen erhalten Sie unter: www.stadtentwicklung.berlin.de/staedtebau/foerderprogramme/stadterneuerung/vu/