Die gemeinnützige GmbH leben lernen bietet Menschen mit schwerer geistiger Behinderung und psychosozialen Beeinträchtigungen ein bleibendes Zuhause sowie einen Arbeitsplatz im heiminternen Tagesförderbereich. Wir unterstützten leben lernen bei der Umsetzung des Projektes.

Aufgrund der großen Nachfrage an Wohnstättenplätzen für Menschen mit einer schweren geistigen Behinderung, die zusätzlich psychiatrisch, neurologisch und/oder somatisch beeinträchtigt sind, kam leben lernen am Evangelischen Diakoniewerk Königin Elisabeth (EDKE) zu dem Schluss, selbst das Grundstück Pistoriusstraße 30 in Berlin-Pankow (Weißensee) zu erwerben und dort ein Haus zu bauen. Seit Mai 2011 kann die leben lernen gGmbH 98 Menschen einen Wohn- und Arbeitsplatz an verschiedenen Standorten in Berlin anbieten.

Um den Inklusionsbestrebungen gerecht zu werden, soll das Haus eine Durchmischung von Mietern erfahren. Geplant sind Flächen für die Erschaffung von vier stationären 4er-Wohngruppen sowie ein Appartement für zukünftige Nutzer von leben lernen. Das Appartement wird einer stationären Wohngruppe zugeordnet. Eine Nachtbetreuung ist für diese Bewohner_innen vorgesehen. Weiterhin sollen zwei große Wohneinheiten für Familien sowie zwei kleine Wohneinheiten für Senioren geschaffen werden. Flächen für einen Kinderladen, Beratungs- und Büroräume für gemeinnützige Träger oder einen kiezbezogenen „Tante Emma“-Laden sind ebenfalls Teil des Gesamtkonzeptes. Eine wichtige Rolle für das integrative Wohnen spielt die geplante Studenten-WG. Die Mieter_innen des Hauses sollen sich im Idealfall als Hausgemeinschaft verstehen. Um dies zu unterstützen, ist auf jeder Etage eine Lobby geplant, die alle Wohnungen miteinander verbindet und als Gemeinschaftraum dienen kann. Zudem sind die Laubengangflächen bewußt als Begegnungsfläche konzipiert.

Gleichzeitig sollen ermöglicht werden, dass sich die Mieter_innen im Alltag unterstützen. Hier sind an die verschiedensten Hilfestellungen im Rahmen des freiwilligen Engagements zu denken. Das Haus wurde barrierefrei und im Innenausbau in  „Leichtbauweise“ gebaut, um bei Nutzungsänderungen innerhalb des Hauses flexibel auf Raumeinteilungen reagieren zu können.

Wir unterstützten leben lernen bei der Umsetzung des Projektes und haben die Projektsteuerung von der Projektvorbereitung (2013) bis zur Baufertigstellung (2016) übernommen. Wir bereiteten Lösungsvorschläge und Entscheidungen vor, koordinierten und schlugen Anpassungsmaßnahmen vor, sorgten für die Dokumentation, gaben Impulse, berieten, berichteten, schätzten Risiken ab und schafften so Sicherheit für die leben lernen gGmbH als Bauherrin.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.lebenlernen-berlin.de/

Bildnachweis: Verfasser Zeichnung: Frank Dölle von D+S Architekten 2014 / Verfasser einmontierte Figurinen: MOEBIUS aus "40 Days dans le désert B" Stardom Paris 1999