Im Auftrag der Grün Berlin Stiftung übernehmen wir gemeinsam mit unseren Kooperationspartner*innen seit 2020 die Kommunikation und Beteiligung aller betroffenen und interessierten Akteur*innen rund um die Umgestaltung des Platz der Luftbrücke.

Die Umgestaltung des Platz der Luftbrücke ist ein Baustein hin zur nachhaltigen Stadtentwicklung Berlins, den Grün Berlin umsetzt. Im Jahr 2018 wurde ein freiraumplanerischer Wettbewerb durchgeführt, dessen Ziel es war, Lösungen aufzuzeigen, wie der Platz der Luftbrücke von einem verkehrsgeprägten Stadtraum hin zu einem urbanen, klimaresilienten Stadtquartier transformiert werden kann. Aus dem Wettbewerb ging der Entwurf von Bruun & Möllers GmbH & Co. KG Garten- und Landschaftsarchitektur Hamburg im September 2018 als Siegerentwurf hervor. Ihnen gelang es die Bereiche beiderseits des Tempelhofer Dammes zu verbinden und gleichzeitig unterschiedliche Räume zu schaffen.

Der Entwurf gliedern den Platz der Luftbrücke insgesamt in 5 Teilbereiche mit unterschiedlichen Qualitäten: 1. Aufwertung und Integration eines innovativen Regenwassermanagement am Gartendenkmal, 2. die Aufwertung des Ehrenhofs vor dem ehemaligen Flughafengebäude mit kühlenden Wasser- und Nebelelementen, 3. Herstellung einer urbanen Piazza mit Wasserspiel und Sitzmöglichkeiten, 4. Neugestaltung und Reduzierung des Verkehrsaufkommens in der Manfred-von-Richthofenstraße und 5. die Herstellung eines Quartiersplatzes als nachbarschaftlicher Treffpunkt.

 

PDL GB BrunnenMöllers GmbH klein

Lageplan Platz der Luftbrücke (Grafik: Bruun & Möllers GmbH)

 

Die L.I.S.T. ist in diesem Vorhaben beauftragt, einerseits während der langen Planungsphase bis ca. Mitte 2023 die Öffentlichkeit kontinuierlich über den Stand der Planungen und die modellhafte Weiterentwicklung des Platz der Luftbrücke zu informieren. Andererseits schaffen wir Räume für alle Beteiligten und Interessierten, in denen sie eingeladen sind, ihre Ideen zur freiraumplanerischen Gestaltung des Quartiersplatzes einzubringen.

Auftakt haben wir im Namen der Grün Berlin Stiftung, der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz sowie des Bezirks Tempelhof-Schönbergs im  Dezember  2020  zu  einer  digitalen  Veranstaltung  zum  Gesamtprojekt  „Platz  der  Luftbrücke“  mit  Dialog-Werkstatt zum Quartiersplatz eingeladen. In Kleingruppen konnten hier Ideen  und  Anregungen  zur  künftigen Gestaltung des Quartiersplatzes eingebracht werden. Parallel dazu fand auf mein.Berlin eine online Beteiligung statt. Die Veranstaltung wurde großflächig beworben (Flyer, Plakate, Social Media, Pressemitteilung, Ausstellung vor Ort mit allgemeinen Infos zum Vorhaben).

Im Frühjahr 2022 werden zwei weitere Beteiligungen folgen: Eine zielgruppenspezifische Befragung der Gewerbetreibenden sowie eine öffentliche Veranstaltung zur Freiraumgestaltung des Quartiersplatz.

 

LIST PDL LIST

Aufsteller, Info-Flyer zum Beteiligungsprojekt Platz der Luftbrücke (Fotos: L.I.S.T. GmbH)

  

Fokus der Beteiligung: Information, Konsultation, Mitgestaltung

Formate der Beteiligung: Info-Flyer, vor-Ort Ausstellung, Dialog-Werkstatt, online Beteiligung, schriftliche Befragung, Info-Veranstaltung

weitere erbrachte Leistungen: kontinuierliche Beratung der Grün Berlin GmbH
Grundlage der Beteiligung: Leitlinien für Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an Projekten und Prozessen der räumlichen Stadtentwicklung

weitere Informationen zum Projekt: Platz-der-Luftbruecke